Textgröße: A A A DOWNLOADS
Billrothstraße 1, 9800 Spittal/Drau

30.12.2020

COVID-19 Vorsichtsmaßnahmen: FFP2-Maskenpflicht und Besucherverbot

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

die Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten ist für uns von höchster Priorität, ebenso wie die unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Reaktion auf die insbesondere in Oberkärnten nach wie vor sehr hohen Corona-Virus-Fallzahlen ist es nicht möglich, Besucher/innen im Krankenhaus Spittal/Drau zu empfangen.

Ausnahmen bei Besuchen gelten für werdende sowie "frischgebackene" Väter (Anwesenheit bei der Geburt bzw. 30 Minuten täglich nach Vereinbarung) und Angehörige von Palliativpatientinnen und -patienten.   Diese Maßnahme dient – wie auch bereits im letzten Frühjahr – rein zur Vorsicht und gilt nur so lange, wie es die aktuelle Lage erfordert. Wir werden Sie umgehend darüber informieren, sobald die Gegebenheiten eine Lockerung der Besucherregelung erlauben.

 

Zutritt:

Für den Zutritt in unser Haus gelten folgende Richtlinien:

  • Externe Personen wie Besucher/innen dürfen das Gebäude nur in begründeten Ausnahmefällen (siehe oben), mit negativem Antigentest (maximal 48 Stunden alt) und unter Einhaltung der FFP2-Maskenpflicht betreten.
  • Auch bei Nachweis einer COVID-Impfung ist ein negativer Antigentest (Zeitrahmen 48 Stunden) vorzulegen.
  • Die Vorlage einer ärztlichen Bestätigung über eine durchgemachte COVID-Infektion (Gültigkeit: maximal 6 Monate) ersetzt den sonst erforderlichen negativen Antigentestbefund.
  • Der Zutritt ins Krankenhaus ist nur über den Haupteingang Billrothstraße 1 möglich.
  • Am Eingang wird beim Besucher/bei der Besucherin Fieber gemessen.
  • Es muss ein Besucherformular ausgefüllt sowie ein Ausweis hinterlegt werden, der beim Verlassen des Hauses am Informationsschalter wieder retourniert wird.
  • Die FFP2-Maske muss während des gesamten Aufenthalts im Haus getragen werden, beim Eintritt sind die Hände zu desinfizieren.

 

Bei allgemeinen gesundheitlichen Fragen rund um das Corona-Virus wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Gesundheitshotlines:

Telefonische Gesundheitsberatung 1450

Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung). 

Corona Gesundheitsfragen 050 536 53003

Das Land Kärnten hat eine neue Hotline für Corona Gesundheitsfragen unter folgender Nummer 050 536 53003 eingerichtet

Coronavirus-Hotline der AGES 0800 555 621

Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.