Textgröße: A A A DOWNLOADS
Billrothstraße 1, 9800 Spittal/Drau

07.06.2019

Krankenhaus Spittal/Drau: Ein Arbeitsplatz mit Zukunft

Das Krankenhaus Spittal/ Drau ist ein moderner, zukunftsorientierter Gesundheitsversorger, der nicht nur Patientinnen und Patienten, sondern auch Fachkräfte aus dem medizinischen, pflegerischen und administrativen Bereich nach Oberkärnten zieht.

Die besondere Rolle, die dieser Arbeitsplatz für die rund 500 Beschäftigten spielt, zeigen auch die Ergebnisse der Anfang Mai veröffentlichten trend- Arbeitgeberstudie, bei der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bestnoten an das Krankenhaus Spittal/ Drau vergaben. Das ist eine sehr schöne Bestätigung des top-modernen Arbeitsumfeldes mit sehr guten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bester der Branche

In einer groß angelegten Studie hat das Magazin trend in Kooperation mit Statista, kununu und Xing zum wiederholten Male die 300 besten Arbeitgeber Österreichs ermittelt. Das Krankenhaus Spittal/ Drau ist österreichweit die Nummer 1 der trend- Top Arbeitgeber 2019 im Bereich Krankenkassen, Gesundheit und Soziales. Im Gesamtranking liegt das Krankenhaus Spittal/ Drau auf Platz 17 unter Österreichs beliebtesten Arbeitgeberbetrieben.

„Ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit denen wir es gemeinsam zu diesem tollen Ergebnis gebracht haben“, zeigt sich Verwaltungsdirektoin Andrea Samonigg-Mahrer stolz. „Auf diesen Lorbeeren werden wir uns jedoch nicht ausruhen. Es ist unsere Motivation, weiterhin konsequent daran zu arbeiten, auch in Zukunft Arbeitgeber erster Wahl in der Region und darüber hinaus.

Modernes Arbeitsumfeld

Wer das Krankenhaus Spittal/ Drau kennt, wird zustimmen: Form und Inhalt gehen Hand in Hand. So kann dieses Haus nicht nur seine Funktion als regionales und zukunftsorientiertes Kompetenzzentrum für Gesundheit optimal erfüllen, sondern auch für ein attraktives Arbeitsumfeld sorgen. Breite, verglaste Verbindungsgänge erlauben ungehinderten Transport und Innehalten mit Weitblick, die großzügigen Sitzecken besinnliches Verweilen und zwischenmenschliche Begegnungen. Die Zimmer sind modern, großzügig und ruhig, die Aufenthaltsbereiche bieten Raum für Rückzug und Entspannung. Bei der technischen Ausstattung legt das Krankenhaus Spittal/ Drau ebenfalls großen Wert auf moderne Standards, erklärt die Verwaltungsdirektorin. „Sowohl im medizinischen Bereich als auch in der Pflege und der Verwaltung arbeiten wir auf sehr gutem technischen Niveau. So nutzen wir beispielsweise bereits Spracherkennungssoftware zur technologiegestützten Dokumentation oder nehmen am Datennetz der Medizin teil, das eine elektronische Befundübermittlung über gesicherte Datenleitungen ermöglicht. Davon profitieren am Ende des Tages unsere Patientinnen und Patienten.“

Offene Unternehmenskultur

„In unserem Haus wird auf allen Ebenen mit großem Engagement zusammengearbeitet. Der freundliche und respektvolle Umgang miteinander ist gelebte Kultur“, erklärt Andrea Samonigg-Mahrer, die gemeinsam mit dem medizinischen Direktor Gerald Bruckmann und Pflegedirektorin Michaela Wutti die „kollegiale Führung“ des Krankenhauses bildet.

„Wir sehen es als unsere Aufgabe, mit klaren Strukturen und unbürokratischer Entscheidungsfindung jeden einzelnen bei seinem täglichen Einsatz zu unterstützen.“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen insbesondere die übersichtliche Größe des Hauses, die den persönlichen Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen sowie Patientinnen und Patienten ermöglicht. Auch Ideen, Anregungen und Kritik finden in diesem Umfeld ihren Platz. „Über eine digitale Plattform können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Wünsche persönlich oder anonym einbringen, die dann im Rahmen der monatlichen Jour-fixes behandelt und in vielen Fällen in den Krankenhausalltag integriert werden“, erklärt Samonigg-Mahrer. „Und für individuelle Anliegen stehen unsere Türen auch abseits der regelmäßigen Mitarbeitergespräche immer offen.“

Familienfreundlicher Arbeitgeber

Ein weiterer Grund für die Beliebtheit des Krankenhaus Spittal/Drau ist die Familienfreundlichkeit, der ein hoher Stellenwert zukommt. „Die Mehrzahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemüht sich tagtäglich, den Spagat zwischen Familie, Kindern, Haushalt, Beruf und in vielen Fällen auch noch Ausbildung zu meistern. Daher liegt es uns sehr am Herzen, auf diese Bedürfnisse besonders einzugehen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer guten Vereinbarkeit ihrer Verpflichtungen zu unterstützen“, weiß Samonigg- Mahrer.

Zu den familienfreundlichen Angeboten zählen flexible Arbeitszeit- und Wiedereinstiegsmodelle nach der Karenz, Teilzeit-Führungspositionen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten ebenso wie Papamonat und Väterkarenz. Dass es dem Krankenhaus Spittal/Drau gelingt, die richtige Balance zwischen wirtschaftlichem Management und Mitarbeiterorientierung zu finden, wurde auch bereits mehrfach von externen Prüfern bestätigt. Seit 2014 zeichnet das Audit „berufundfamilie“, das vom Bundeskanzleramt mittels Gütezeichen vergeben wird, das Familienbewusstsein im Krankenhaus auf allen Ebenen aus.

Die kleinen Extras

„Wir sind ein verlässlicher Arbeitgeber für Menschen, die einen anspruchsvollen Job mit bester Lebensqualität verbinden wollen. Und das in einer der lebenswertesten Regionen Österreichs“, betont Samonigg-Mahrer. Zum einen legt das Lehrkrankenhaus großen Wert auf laufende Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, fördert Eigeninitiative und Leistungsorientierung und überträgt auch Auszubildenden Verantwortung. Zum anderen sorgt das Krankenhaus Spittal/Drau abseits der Arbeit für geselliges Miteinander, wie Betriebsfeste, Kulturveranstaltungen, Sportangebote oder der Krankenhauseigene Chor zeigen.

Das alles sind Beispiele dafür, dass das Motto des Krankenhauses auch intern gelebt wird – „Weil der Mensch zäht".

Bild 1: Gerald Bruckmann, Michaela Wutti und Andrea Samonigg-Mahrer (v.l.n.r.) sorgen für familienfreundliche Arbeitsbedingungen 

Bild 2: Das Krankenhaus Spittal/Drau bietet ein modernes Arbeitsumfeld.

Bild 3: Der freundliche und respektvolle Umgang miteinander ist gelebte
Kultur.